+++      UPDATE ZU DEN CORONA-SCHUTZMAßNAHMEN    +++

 

Danke an all meine Kund*Innen für die bisherige Zusammenarbeit.

Leider weiß keiner von uns, wie es weitergehen wird.

Daher gelten für meine Praxis weiterhin folgende Regeln:

 

1. Wann immer möglich, vertrauen Sie mir Ihr Tier auch weiterhin alleine an.
Sehr viel geht auch ohne Besitzer*Innen und Sie wissen ja bereits, dass Ihr Liebling damit kein Problem gezeigt hat.

 

2. Sollte es notwendig sein, dass Sie mit in die Praxis kommen - bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz - ich kann den Abstand bei diversen Untersuchungen nicht einhalten und so schützen wir uns gegenseitig.
Nur eine Begleitperson pro Tier !! (der Rest der Familie bleibt bitte gesund und zu Hause)

3. Bitte warten Sie im Auto bis Sie an der Reihe sind.

4. Medikamenten- und Futterabholung nach telefonischer Absprache.

Bleiben wir alle gesund und lassen Sie uns weiter zusammenhalten

5. Wenn Sie krank sind, sich krank fühlen, niesen/schnupfen husten oder aus einem Risikogebiet kommen, dann sind sie bitte so fair und bleiben zu Hause.

 

GENERELL GILT: HALTEN SIE ZU JEDEM 2 METER ABSTAND !!!

Wir bitten um Verständnis, wir wollen, dass wir selbst und unsere Familien gesund bleiben. Und auch Sie sind so am Besten geschützt.

Ihr Kleintierambulanz-Team

News

Zahnröntgen

 

Der größte Bereich der Zähne liegt unsichtbar im Knochen und kann somit nur mittels Röntgen untersucht und beurteilt werden. Wie hier gut zu erkennen sieht man von außen gerade mal eine kleine Entzündung und mit dem Röntgen dann das wahre Ausmaß der Schädigung.

 

Eine medizinisch korrekt durchgeführte Zahnbehandlung muß also folgende Kriterien erfüllen:

1. in Narkose: denn sonst können nicht alle Bereiche der Zähne, des Zahnfleisches und der   
Maulhöhle sorgfältig untersucht werden.

2. mit Dentalröntgen: nur so können auch die Bereiche der Zähne die im Kieferknochen lieggen beurteilt werden.

3. sorgfältige Reinigung der Zähne: der Zahnzwischen und subgingival Taschen mittels Ultraschallreiniger. Jeder Zahn wird außerdem sorgfältig untersucht und mittels Sonde geschaut, ob Zahntaschen vorhanden sind und wenn ja wie groß sie sind.

4. danach alle weiteren Schritte: wie chirurgische Zahnentfernung (alle Wurzelspitzen müssen raus), Endotondie, Regulierungen oder was sonst nötig ist

     



       

Impressum | Datenschutz | © Copyright 2020